Der letzte Weg

Trauerblumen      

Die christliche Bestattung geschieht im Vertrauen darauf, dass das Leben bei Gott ewig ist. Sie ist ein würdiges Geleit für die Verstorbenen und gibt denen Zuspruch und Trost, die zurückbleiben.

Der Beerdigung geht in der Regel ein Trauergespräch voraus - zwischen der Pfarrerin oder dem Pfarrer und den Hinterbliebenen, zumeist im geschützten Rahmen der eigenen Wohnung. Hier finden Trauer, Erinnerung und persönliche Fragen Platz. Im Rahmen dieses Gesprächs kann ebenfalls vereinbart werden, wie die Beerdigungsfeier gestaltet wird.

Eine Brücke vom Tod zum Leben ist die christliche Hoffnung, dass Gott auch den Toten nahe ist und dass der Tod nicht das letzte Wort hat. Am Ende des Weges steht die Hoffnung auf Leben.

Mehr Informationen
aus dem Internet
:

ekd: Fragen zum Tod / Sterben

ekd: Bestattung

Texte der Trauer