Termine

Gottesdienst mit Abendmahl

08.08.2021 09:30 - 10:30

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst mit Abendmahl

15.08.2021 11:00 - 12:00

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst

22.08.2021 09:30 - 10:30

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst

29.08.2021 11:00 - 12:00

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst

05.09.2021 11:00 - 12:00

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst mit Abendmahl

12.09.2021 09:30 - 10:30

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst mit Abendmahl

19.09.2021 11:00 - 12:00

Pfr. Dittmann

mehr

Konfirmationsgottesdienst I

25.09.2021 15:30 - 17:00

Pfr. Dittmann

mehr

Konfirmationsgottesdienst I

26.09.2021 11:00 - 12:30

Pfr. Dittmann

mehr

Termine

Gottesdienst mit Abendmahl

08.08.2021 09:30 - 10:30

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst mit Abendmahl

15.08.2021 11:00 - 12:00

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst

22.08.2021 09:30 - 10:30

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst

29.08.2021 11:00 - 12:00

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst

05.09.2021 11:00 - 12:00

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst mit Abendmahl

12.09.2021 09:30 - 10:30

Pfr. Dittmann

mehr

Gottesdienst mit Abendmahl

19.09.2021 11:00 - 12:00

Pfr. Dittmann

mehr

Konfirmationsgottesdienst I

25.09.2021 15:30 - 17:00

Pfr. Dittmann

mehr

Konfirmationsgottesdienst I

26.09.2021 11:00 - 12:30

Pfr. Dittmann

mehr

Taufe

Durch die Taufe wird ein Mensch Teil der christlichen Gemeinde. Die Taufe ist eines von zwei Sakramenten. Sakramente sind besondere "heilige" Handlungen, mit denen symbolisch Heil ausgedrückt wird (das zweite Sakrament ist das Abendmahl).

Die wichtige symbolische Handlung ist dabei, dass dem Täufling dreimal Wasser über den Kopf gegossen wird, begleitet von den Worten "Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes." Ursprünglich wurde dabei der ganze Mensch im Wasser untergetaucht. Mit dem Wasser wird gewissermaßen symbolisch "abgewaschen", was den Menschen von Gott trennt.

In der Evangelischen Kirchen werden meistens Kinder in den ersten Lebensmonaten oder -jahren getauft. Man kann aber auch später als Jugendlicher oder Erwachsener getauft werden; so war es bei der ursprünglichen Taufe. Eltern sagen stellvertretend für ihr Kind "Ja" zur Taufe und versprechen, unterstützt von den Patinnen und Paten, das Kind bis zu dem Augenblick zu begleitet, in dem das Kind selbst die Taufe bestätigt; das passiert in der Konfirmation.

Das Patenamt

Bei einer Kindertaufe werden in der Regel zwei Paten bestimmt, die die Aufgabe haben, das Kind zu begleiten und die Eltern bei der christlichen Erziehung zu unterstützen. Die Patinnen und Paten gelten als Stellvertreter der Kirchengemeinde. Deshalb müssen beide Paten einer christlichen Kirche angehören. Es wäre schön, wenn ein Pate oder eine Patin der evangelischen Kirche angehören würde – aber das ist heute nicht mehr zwingend erforderlich.

Wenn die Paten nicht aus der Evangelischen Friedenskirchengemeinde kommen, wird ein Patenschein benötigt. Dieser Patenschein bestätigt dem zuständigen Pfarrer, dass die Paten Mitglieder einer christlichen Gemeinde sind. Die Paten können den Patenschein kostenlos in ihrem Gemeindebüro bekommen.

Taufbänder in der Friedenskirche

In der Friedens-Kirchengemeinde gibt es den schönen Brauch, dass Familien für ihren Täufling ein Taufband erstellen. Diese Bänder werden später zu einem Wandbehang zusammengestellt, der als bleibende Erinnerung im Gemeindehaus zu sehen ist. Für Ihr Taufband bitten wir Sie folgendes zu beachten:

  • das Band sollte 80 cm lang sein
  • in der Mitte steht der Name des Kindes
  • links vom Namen das Geburtsdatum
  • rechts vom Namen das Taufdatum

Bitte lassen Sie an den Seiten jeweils 2 cm Rand. Farbe und Band können Sie frei wählen. Bitte verwende Sie aber keine Aufkleber, Perlen, Knöpfe u.ä.

Ihr Taufband könnte zum Beispiel so aussehen:

*01.01.2020       Frieda Fröhlich      ≈ 10.05.2020